Abstandhalter

Als Abstandhalter werden die Fensterbauteile bezeichnet, die den Übergang zwischen Glasfläche und Rahmenprofil bilden. Sie sind auch für den Abstand zwischen den einzelnen Glasflächen einer Mehrfachverglasung verantwortlich, daher der Name. Um einen guten U-Wert zu erreichen und Wärmeverluste am Randverbund deutlich zu minimieren werden moderne Abstandhalter nicht mehr aus Aluminium gefertigt, sondern aus flexiblem Strukturschaum, Composite Kunststoff oder kunststoffummanteltem Edelstahl. Solche kommen zum Einsatz, wenn ein Fenster mit sogenannter „warm edges“  also "Warmer Kante" produziert werden soll. Fenster im Passivhausstandard sind nur mit solchen modernen Abstandhaltern möglich.



Mehr lesen

Visuelle Beurteilung von Rahmenmaterialien

FENSTERNORM arbeitet als Qualitätsanbieter strikt nach den neuen Qualitätsrichtlinien und...

Hinweise zu Antipanik-Türen und Fluchttürsysteme

Durch die europaweite Vereinheitlichung der Sicherheitsbestimmungen in Gebäuden aller Art, wurde auch der...

Das leisten Fenster heute

Es begann mit einem kleinen Windauge, es wuchs und wurde zu einem der wichtigsten Bauelemente überhaupt. Die...

DIN-Richtung bei Türen bestimmen

Die DIN-Richtung von Türen gibt die Öffnungsrichtung an. Eine Tür wird je nach Anschlag (Seite der...