Das leisten Fenster heute

Es begann mit einem kleinen Windauge, es wuchs und wurde zu einem der wichtigsten Bauelemente überhaupt. Die ersten Fenster waren unscheinbar und ungeschützt. Heute sind es komplexe Gebilde, die gleich mehrere Funktionen erfolgreich übernehmen. Sie schützen vor Einbrechern, reduzieren den Straßenlärm, sorgen für frische Luft und transportieren Tageslicht. Dank fortschrittlicher Rahmenkonstruktionen und effektiver Wärmedämmverglasungen erhöhen moderne Fenster die Energieeffizienz des Eigenheimes. Das Fenster erlebte eine erstaunliche Evolution, um aus einem Durchbruch im Mauerwerk zu einem innovativen, multifunktionellen Bauelement zu werden.

Fenster im Wandel - eine Jahrtausende lange Geschichte

Ungefähr vor 12.000 Jahren baute der Mensch das erste Haus. Und sah sich schon bald mit einem Lüftungsproblem konfrontiert, denn sein Haus füllte sich mit giftigem Rauch und unangenehmen Gerüchen. Dann durchbrach der Mensch ganz oben, unter dem Dach, die Wand. Der Rauch konnte entweichen, die Luft wurde besser. Der Mensch nannte das Loch gemäß seiner Funktion "das Windauge" und von diesem Wort stammt das englische Wort für Fenster - "the window". Das deutsche Wort "das Fenster" hat seinen Ursprung im Lateinischen: "Fenestra" hieß so viel wie "Maueröffnung" oder "Lücke". 

Kurzum: Die ersten Fenster waren nicht mehr als schmale Öffnungen, sie dienten als Dunstabzug und weniger als Lichtspender. Sie schützten weder vor Kälte, noch vor Regen. 

Die ersten Versuche, diese Öffnung mit Pergament oder Tierfellen zu verschließen und somit vor ungebetenen Gästen zu schützen, erwiesen sich nicht als zufriedenstellend. Das änderte sich, als das Glas die Bühne betrat und das Fenster zu dem machte, was es heute ist: Einer durchsichtigen, aber zuverlässigen Barriere zwischen innen und außen. Das Fenster brachte Licht in die spärlich beleuchteten Innenräume und stellte sich Eindringlingen in den Weg. Das Fenster schützte vor ungünstiger Witterung und diente auch der Lüftung. Im Spätmittelalter und in der Neuzeit schenkten die Architekten dem Fenster immer mehr Aufmerksamkeit, dieses wurde zur Zierde.

Fenster heute - Multitasking als Kernkompetenz

Fenster im 21. Jahrhundert sehen den germanischen Windaugen oder dem römischen Fenestra nicht einmal ähnlich aus. Ein Fenster heute ist weder eine simple Wandöffnung, noch ein architektonisches Schmuckstück. Das heutige Fenster ist vor allem ein bautechnisches Meisterwerk. Es ist unter Berücksichtigung der zeitgenössischen Anforderungen an die maximale Energieeffizienz konstruiert, dazu dienen vor allem die Mehrkammerprofile und zwei- bis dreifache Verglasung sowie umlaufende Dichtungen. Den Regen und Wind sowie den lästigen Straßenlärm hält ein modernes Fenster zuverlässig draußen.

Die Fensterbeschläge lassen sich leicht bedienen und machen das Fenster zugleich zu einem unüberwindbaren Hindernis für Eindringlinge. 

Das Fenster heißt das Licht willkommen und bietet dank den schmalen Ansichtsbreiten einen ungehinderten Blick nach draußen. Aber auch gegen übermäßige Lichteinstrahlung hat der heutige Fensterbau in Form von Rollläden eine praktische Lösung. Sogar gegen lästige Insekten schützt das Fenster mit einem Mückennetz.

Für die Lüftung bietet ein Multitasking-Fenster ebenfalls mehrere Lösungen, darunter eine spezielle Ausstattung mit Sensoren, die bei Bedarf eine automatische Schließung und Öffnung eines Fensters veranlassen. 

Fenster ist nicht gleich Fenster

Es gibt zahlreiche verschiedene Fenstertypen. Einige werden aus praktischen Gründen, andere aus stilistischen Gründen gewählt. Gefragt sind immer mehr individuelle, zu Eigenheim passende Maße, Aufteilungen und Ausstattungen, die extra angefertigt werden müssen. Nicht nur die Formgebung lässt sich nach den eigenen Bedürfnissen bestimmen, auch farbige Akzente sind bei Fenstern gefragt. Moderne Fensterverglasungen sind echte Hightech-Produkte. Sie erfüllen nicht nur höchste Anforderungen an den Wärmeschutz, sondern können je nach Ausführung wichtige Zusatzaufgaben in Sachen Brandschutz, Einbruchschutz und Schallschutz erfüllen.

Heute werden Fenster und Türen aus unterschiedlichen Materialien und Oberflächen angefertigt - Kunststoff, Holz und Aluminium oder Kombinationen aus den verschiedenen Materialien. Fast alles ist machbar und jede Lösung hat ihre eigenen Vorzüge.


Mehr lesen

Das leisten Fenster heute

Es begann mit einem kleinen Windauge, es wuchs und wurde zu einem der wichtigsten Bauelemente überhaupt. Die...

Fenster richtig ausmessen

Grundsätzlich ist das Ausmessen keine schwierige Aufgabe, allerdings gibt es Unterschiede, wie Sie bei einem...

Garantie und Gewährleistung – wo ist der Unterschied?

Die Begriffe "Garantie" und "Gewährleistung" werden immer wieder verwechselt, falsch verstanden oder nicht...

Hinweise zu Antipanik-Türen und Fluchttürsysteme

Durch die europaweite Vereinheitlichung der Sicherheitsbestimmungen in Gebäuden aller Art, wurde auch der...

Auswahl von Fenstern bzgl. U-Wert und g-Wert

Bei der Auswahl eines Fensters bzgl. U-Wert und g-Wert ist die Abwägung zwischen beiden Aspekten...

Tipps zum Fensterputzen

Damit Sie den richtigen Durchblick haben, müssen die Fenster ab und zu geputzt werden. Doch wie gelingt das...