Total: € 0,00
 

Aufbau und Einsatzgebiete von Schallschutzverglasungen

Die auf die Scheiben aufgebrachte Kunststofffolien bei einem Versundsicherheitsglas verbessert die Schallschutz- sowie auch die Wärmedämmleistung als übliche Mehrfachverglasungen. Ebenso trägt das in Isolierverglasungen für den Scheibenzwischenraum benutzte Edelgas Argon oder Krypton zum Schallschutz bei. Hohe Schallschutzwirkung erreicht man aber mit Verbundglasscheiben, die unterschiedliche Glasstärken aufweisen. Dadurch haben die beiden oder die drei Scheiben unterschiedliche Eigenschwingungsfrequenzen, was die Weitergabe des Schalls zwischen den Scheiben sehr hemmt. So entstehen keine Resonanzen, die den Schall bei gleich dicken Scheiben sehr gut übertragen.

Über diese konstruktiven Maßnahmen bei der Verglasung hinaus müssen für ein Schallschutzfenster auch geeignete Rahmenprofile verwendet werden. Mehrere Dichtungsebenen an den Fugen stellen die erwünschte Fugendichtigkeit her. Bei Kunststoffprofilen ist auch für den Schallschutz, eine Aufteilung der Profile in mehrere in sich abgeschlossene Kammern notwendig. Werden alle diese konstruktiven Maßnahmen umgesetzt kann man schon mit einer Doppelverglasung sehr gute Schallschutzeigenschaften erzielen. Noch bessere Ergebnisse erzielt eine Dreifachverglasung mit entsprechend unterschiedlichen Glasstärken.

Schallschutzfenster werden in allen Bereichen verbaut, an denen draußen besondere Lärmemissionen vorkommen, wie im Umfeld von Flughäfen, an Bahnlinien oder stark frequentierten Straßen. Oder es werden Gebäude damit ausgestattet, bei denen die Ruhe im Inneren von besonderem Belang ist: Schulen, Universitäten, Forschungseinrichtungen, oder Firmenräume mit sensibler Produktion.

Schallschutzgläser im Produktsortiment von FENSTERNORM


2Fach_VSG editor

VSG 4.4.2 - VSG b/4.4.2

2-fach Verglasung mit VSG/ Einbruchsicherheits-Schallschutzglas

  • Zwei VSG-Scheiben mit einer 10 mm Glasdicke der Außen- und Innenscheibe (pro VSG: 4 mm Glas – 2 mm Sicherheitsfolie – 4 mm Glas)
  • Isolierende Beschichtung auf der Innenscheibe zum Scheibenzwischenraum
  • Argon- Gasfüllung im Luftzwischenraum
  • Ug-Wert = 1,1 W/ m²K  nach DIN EN 673
  • Schalldämmwert = Rw 42dB  nach DIN EN 410
  • Maximalgröße eines Glaspakets = 7,0 m²
     

VSG 4.4.2/b –4– b 6

        3-fach Verglasung mit VSG/ Einbruchsicherheits-Schallshutzglas

  • VSG-Außenscheibe mit einer 10 mm Glasdicke (4 mm Glas – 2 mm Sicherheitsfolie – 4 mm Glas), Mittelscheibe mit einer 4 mm Glasdicke und Innenscheibe mit einer 6 mm Glasdicke
  • Isolierende Beschichtung auf der äußeren und inneren Scheibe zum Scheibenzwischenraum
  • Argon- Gasfüllung im Luftzwischenraum
  • Ug-Wert = 0,6 W/ m²K  nach DIN EN 673
  • Schalldämmwert = Rw 42dB  nach DIN EN 410
  • Maximalgröße eines Glaspakets = 4,0 m²
3Fach_VSG editor

VSG 4.4.2/b –5– VSG b/4.4.2

        3-fach Verglasung mit VSG/ Einbruchsicherheits-Schallshutzglas

  • Zwei VSG-Scheiben mit einer 10 mm Glasdicke der Außen- und Innenscheibe (pro VSG: 4 mm Glas – 2 mm Sicherheitsfolie – 4 mm Glas) und 5 mm dicke Mittelscheibe
  • Isolierende Beschichtung auf der äußeren und inneren Scheibe zum Scheibenzwischenraum
  • Argon- Gasfüllung im Luftzwischenraum
  • Ug-Wert = 0,6 W/ m²K  nach DIN EN 673
  • Schalldämmwert = Rw 43dB  nach DIN EN 410
  • Maximalgröße eines Glaspakets = 7,0 m²

 * Andere Verglasungen auf Anfrage

«  Verbundsicherheitsglas Ornamentglas »