Einige wollen wissen, in welchem Preisbereich sich die Fenster aus Kunststoff befinden. Man möchte wissen, welcher Preis ein gutes Fenster ausmacht. Im Wesentlichen sind die Fenster aus Kunststoff günstiger als die übrigen Fensterarten, wie z.B. Holzfenster oder Fenster aus Aluminium. Dies liegt am Werkstoff Kunststoff selbst, da dieser einfach zu verarbeiten ist und in großen Mengen hergestellt wird.

Deswegen braucht man sich nicht wundern, dass am häufigsten Kunststofffenster in den Häusern zu finden sind. Aber der Preis allein, überzeugt den Käufer nicht. Das Material besitzt einige vorteilhafte Eigenschaften:

•    Die Wärmedämmung ist ausgezeichnet.
•    Die Lebensdauer ist hoch.
•    Man kann sie sehr einfach pflegen.
•    Man kann sie in sehr verschiedenen Formen erhalten.
•    Es ist möglich, sie in allen RAL Farben zu bekommen. Dies liegt an der modernen Folierung oder der Aufsatzschale aus Aluminium, die mit einer Pulverbeschichtung versehen ist.
•    Man kann sie sehr einfach recyclen.
•    Die Witterungsbeständigkeit ist optimal.

Die Preise von Kunststofffenstern sind Qualitätsabhängig

kueche-neue-fensterglaesser

Mithilfe von Prüfsiegeln und Gütesiegeln kann man gute Fenster aus Kunststoff erkennen. Man kann an dem CE-Zeichen erkennen, dass die Mindeststandards eingehalten werden, z.B. die Tatsache, dass nach EU-Richtlinien hergestellt wurde. Die U-Werte sind ebenfalls ausschlaggebend für den Preis. Mit diesen Werten kann man angeben, wie viel Wärme man nach außen hin verloren geht. Dabei rechnet man pro Quadratmeter. Den U-Wert bildet man aus dem Verglasungs-U-Wert und dem U-Wert des Fensterrahmens. Man kann sich merken, ein niedriger U-Wert eine gute Wärmedämmung angibt. Es gibt Energieeinsparverordnungen, wonach es bestimmte Werte für den U-Wert gibt, die nicht überschritten werden dürfen. Dies gilt, wenn man mehr als ein Fünftel der Fenster innerhalb des Hauses austauscht.

•    U-Wert für normale Fenster höchstens 1,3 W/m²K
•    U-Wert für Dachfenster höchstens 1,4 W/m²K
•    U-Wert für Passivhausfenster höchstens 0,8 W/m²K

Was wirkt außerdem beeinflussend auf die Fenster aus Kunststoff?

Es gibt noch weitere Fragen, die sich auf den Preis der Fenster auswirken. Im Folgenden einige Beispiele:

1.    Wie ist das Fenster verglast?
2.    Wie hoch ist der Schallschutz des Fensters?
3.    Ist das Fenster gegen Einbrecher gesichert?
4.    Über welche Form verfügt das Fenster?
5.    Welche Farbe besitzt es?

Aufgrund dieser Fragen, kann man die Preise von Kunststofffenstern als allgemeinen Wert schwer errechnen. Wenn Sie Ihre Fenster auf fensternorm.com erwerben, können Sie ein individuelles Fenster zusammenstellen und erhalten eine exakte Kostenkontrolle. Jedes Mal, wenn Sie etwas an diesem virtuellen Fenster erneuern und verändern, berechnet sich der Preis neu und Ihnen angezeigt. Sie können direkt sehen, wie viel Sie bezahlen müssen und ob Sie einige Extras weglassen müssen, um in einer geeigneten Preislage zu liegen.

Beispiel

Wir möchten Ihnen das Prinzip an einem Beispiel deutlich machen. Sie haben das Kunststofffenster Trocal 88+ ThermoSafe in Weiß gewählt. Im Folgenden wählen Sie folgende Faktoren aus:
•    Sie wollen eine dreifach Wärmeschutzverglasung mit einem Ug Wert von 0,6
•    Sie wünschen sich zwei Flügel
•    Beidseitige Dreh-Kipp-Ausstattung soll vorhanden sein
•    Die Gesamtbreite soll 160 x 90 cm betragen
•    Der Fenstergriff soll abschließbar sein
•    Die Fenstergriffe wünschen Sie in weiß
•    Aufmaß und Montageservice soll hinzugebucht werden

Dann zeigt unser Fenster-Konfigurator genau den Preis.

Wenn Ihnen der Preis zu hoch ist, ist es noch möglich, sich gegen die abschließbaren Griffe der Fenster entscheiden oder auf die Verglasung zu verzichten, damit der Preis gesenkt wird.

Sollten Sie noch Geld übrig haben, ist es möglich zum Beispiel zusätzlich Fenstersprossen zu wählen. Der Fenster Konfigurator inklusive Preisrechner berechnet Ihnen, welche Ausstattung Ihres neuen Kunststofffensters noch im Budget liegt.