Bei schönem Wetter öffnen Hausbesitzer ihre Fenster und Türen gern weit, um frische Luft hereinzulassen. Doch ohne den passenden Insektenschutz machen Mücken, Fliegen und Co. diesem Vergnügen oft schnell ein Ende. Allergiker haben zudem mit einem weiteren Problem zu kämpfen und trauen sich bei Pollenflug nicht, die Fenster zu öffnen.

Insekten- und Pollenschutz für Allergiker

Wer in puncto Insektenschutz auf Chemie, aber nicht auf Frischluft verzichten möchte, sollte moderne Fliegengitter nutzen. Die feinen Gitter sind für das Auge kaum wahrnehmbar und können ganz leicht an Fenstern und Türen angebracht werden. Verschiedene Modelle bieten dabei fest installierte sowie bewegliche Lösungen an. Dank unterschiedlicher Öffnungsmechanismen können Türen und Fenster anschließend problemlos genutzt werden und ungebetene Plagegeister bleiben draußen.

Doch nicht nur Insekten bereiten vielen Menschen Probleme. Allergiker müssen sich vor noch kleineren Feinden schützen. Daher sind sie während des Pollenflugs nur allzu oft Gefangene im eigenen Heim. Damit sie wenigstens hier nicht auf frische Luft verzichten müssen, gibt es für sie gute Lösungen, die sich perfekt mit dem Insektenschutz verbinden lassen. So verhindern spezielle, sehr feine Pollengitter das Eindringen von 90 % der Pollen und garantieren so frische Luft ohne Sorgen. Besonders im Schlafzimmer, aber auch in viel genutzten Zimmern können diese Insektenschutzgitter einfach in die Fenster und Balkontüren eingebaut werden, um Pollen draußen zu lassen und so für einen beschwerdefreien Aufenthalt zu sorgen. Die feinen, licht- und luftdurchlässigen Pollengitter gewähren eine gute Durchsicht und lassen sich nach der Pollenflugzeit auch problemlos entfernen.

Stop mosquito cartoonVielseitige Lösungen für jeden Bedarf

Für den Insekten- und Pollenschutz gibt es zahlreiche praktische Lösungen, die sich jedem Eigenheim perfekt anpassen. Insektenschutzrollos lassen sich zum Beispiel besonders einfach am Fenster montieren und leicht öffnen. Seitliche Führungsschienen halten das Gitter stets straff und verhindern das seitliche Eindringen von Insekten, während ein Federzug für das einfache Aufrollen des Schutzgitters sorgt.

Einen besonders günstigen Insektenschutz bieten Spannrahmen, die außen am Fenster verspannt werden. So kann das Fenster weiterhin problemlos nach innen geöffnet werden und Insekten sowie Pollen bleiben draußen. Wer sich dagegen aus dem Fenster beugen möchte und trotzdem vor Insekten geschützt sein will, kann den Insektenschutz zum Schieben nutzen. Dieser eignet sich vor allem für zweiflügelige Fenster und lässt sich durch den Schieberahmen einfach zur Seite verschieben.

Für Türen hat sich dagegen eine Insektenschutztür, die von außen angebracht wird und über eine Türschließfeder verfügt, bewährt. So wird sie nach jeder Benutzung stets automatisch verschlossen und hält so verlässlich Insekten und Pollen ab. Um den Vierbeiner den Zugang zum Haus nicht zu versperren, ist auch der Einbau einer Katzen- oder Hundeklappe bei einer Insektenschutztür problemlos möglich. Variable Riegel erlauben dabei einen freien oder einbahnigen Durchgang der Tiere sowie ein komplettes Verschließen der Klappe.

Die passende Gestaltung für Ihr Heim

Neben den vielfältigen Lösungen für den Insekten- und Pollenschutz steht Hausbesitzern eine große Auswahl an Größen und Farben zur Verfügung. Auf der Aluminium-Rahmenkonstruktion lassen sich alle Farbtöne der RAL-Palette auswählen und matte oder glänzende Oberflächen erzeugen.

Mit dem Konfigurator von FENSTERNORM  lassen sich Größe, Form sowie Art und Farbe der Beschichtung auswählen und der jeweilige Preis bestimmen. Gleichzeitig können Sie hier festlegen, wie der Insektenschutz zu öffnen sein soll und ob Sie eine Montage wünschen.

Hier ist Insektenschutz besonders günstig und kann genau auf das Heim abgestimmt werden.