Total: € 0,00
 

Mit Insektenschutz auch im Sommer frische Luft im Haus

Frische Luft ist nachgewiesen eine Wohltat für die Gesundheit. Leider lassen sich viele Menschen im Sommer vor dem Lüften abschrecken, da sie Angst vor Ungeziefer im Haus haben. Ein Insektenschutz am Fenster sorgt in diesem Fall für Abhilfe.

Luftzirkulation schützt vor Krankheiten

Trockene, abgestandene Luft setzt sich auf die Schleimhäute im menschlichen Körper, wodurch diese nicht mehr ausreichend befeuchtet werden. Dadurch haben Bakterien bessere Chancen, das Immunsystem anzugreifen. Aus diesem Grund ist ein regelmäßiges Lüften im Wohnraum absolut notwendig, um für eine ausreichende Luftzirkulation zu sorgen. Bei einem offenen Fenster entweicht die alte Luft und wird durch frische Außenluft ausgetauscht. Die frische Luft hat eine hohe Luftfeuchtigkeit, sodass die Schleimhäute ausreichend Feuchtigkeit erhalten und Krankheiten vorgebeugt werden. Im Winter ist das Lüften besonders wichtig, da Heizungsluft sehr trocken ist und daher häufiger ausgetauscht werden muss. Doch auch im Sommer können Klimaanlagen und starke Sonneneinstrahlung zu schlechter Luft führen, sodass auch in der warmen Jahreszeit gelüftet werden muss. Dies stellt jedoch viele Menschen vor Probleme, da sie Angst vor Ungeziefer haben.

Sommerlicher Kampf mit Insekten

Sommerzeit ist Insektenzeit. Fliegen, Wespen, Mücken, Bremsen, Schnaken, usw. Die Liste der Sommergäste ist lang. Sie gehören zum Kreislauf der Natur, doch in der Wohnung möchte das Ungeziefer niemand gerne haben. Daher verzichten im Sommer viele Menschen auf das wichtige Lüften und belasten dadurch ihre Gesundheit. Die Abhilfe gegen dieses Problem lautet Insektenschutz. Die feinmaschigen Gitter sind ein einfaches aber effektives Mittel, die lästigen Insekten vom Wohnraum fern zu halten. Die Fenster können mit einem Insektenschutz in gewohnter Weise geöffnet werden und dennoch wird keines der fliegenden Plagegeister in den Wohnraum gelangen, da sie vom Insektengitter abgehalten werden. Diese einfache Methode lässt sich auf sämtliche Fenster, Türen und Luken anwenden und schützt alle Zimmer des Hauses. Ungeziefer im Wohnraum gehört mit einem Insektenschutz der Vergangenheit an.

Variantenvielfalt der Insektengitter

Es stehen vier Varianten an Insektenschutz zur Verfügung. Das Rollo, die Tür, der Rahmen und der Schiebeflügel.

  • Das Rollo ist eine sehr funktionale Variante, bei der der Rahmen im Fensterlaib verschraubt wird und das Rollo daher nicht von Insekten umgangen werden kann. Bei Bedarf kann das Rollo heruntergezogen werden und schützt vor Ungeziefer. Wenn das Fenster geschlossen ist, kann das Rollo eingewickelt bleiben, wodurch die Sicht nach draußen in keiner Weise gestört wird.
  • Eher für Eingänge eignet sich das Insektengitter als selbstschliessende Tür. Dieses kann aufgeklappt werden und dient somit als zweite Tür. Häufig findet dieser Schutz Einsatz bei Nebeneingängen, Terrassen oder Balkontüren. Für Besitzer von Katzen und Hunden lassen sich problemlos Klappen einbauen, sodass die Vierbeiner ihre gewohnten Wege gehen können.
  • Eine dritte Variante ist der klassische Rahmen. Dieser ist robust und verhindert jederzeit den Einflug von Insekten. Er bleibt das ganze Jahr am Fenster und ist ein zuverlässiger, sicherer Schutz.
  • Die vierte Variante ist der Schiebeflügel und besonders für Doppelfenster geeignet. Vor jedem Rahmen wird ein Flügel montiert, der nach belieben verschoben werden kann. Sowohl für Türen als auch für Fenster geeignet, bei denen ein Zugriff nach draußen notwendig ist. Bei der Fülle an Varianten ist für jeden Bedarf das passende Mittel gegeben.

Nebeneffekt Pollenfilter

Insektengitter haben einen tollen Nebeneffekt, den sich insbesondere Allergiker zum Nutzen machen: Durch den feinmaschigen Stoff werden 90 Prozent aller Pollen ferngehalten. Die Absonderungen von Pflanzen schaffen es nicht durch die Gitter und werden wie Insekten vom Wohnraum ferngehalten. Gerade im Sommer, wo sich die Pollen zahlreich durch die Luft bewegen, ist das Leben von Allergikern stark eingeschränkt. Ein Lüften im Schlafzimmer ist kaum möglich, da spätestens in der Nacht die Quittung kommt und Allergiker nicht zur Ruhe kommen. Die Luft steht im Sommer somit unter Umständen für mehrere Wochen im Schlafzimmer. Auch für dieses Problem sind Insektengitter eine hervorragende Lösung, sodass selbst Allergiker im Sommer problemlos lüften und dennoch weiter frei durchatmen können.