Total: € 0,00
 

Fenstersprosse

Ursprünglich konnten nur kleine Glastafeln hergestellt werden, Sprossen dienten als Abtrennung. Heutzutage werden Sprossen aus überwiegend optischen Gründen genutzt.

Es werden drei verschiedene Arten unterschieden:

  1. echte oder glasteilende Sprossen

Darunter versteht man eine Sprossenart, die das Glas teilt. So dass jedes Sprossenfeld mit einer einzelnen Scheibe versehen wird. Fenster die aus mehreren, kleinen Scheiben bestehen, gibt es heutzutage kaum noch. Diese Bauweise ähnelt stark der ursprünglichen Herstellung und ist daher auch sehr aufwendig. Außerdem ist bei der Variante der glasteilenden Sprossen der Wärmeverlust am größten. Jede Unterbrechung der Scheibe steht in direkter Verbindung zur Außenseite des Fensters, und somit entsteht eine Kältebrücke.

        2. unechte oder aufgeklebte Sprossen

Zu den unechten Fenstersprossen wird die sogenannte „Wiener Sprosse“ gezählt und stellt die günstige Alternative zu echten Sprossenfenstern dar. Diese Sprossenart ist von glasteilenden Sprossen optisch nicht zu unterscheiden, und ist ideal um schmale Sprossen nachzubilden. Die aufliegenden Sprossen werden nur auf das Glas aufgeklebt und somit lediglich noch mit Silikon verfugt. Aus diesem Grund wirken sie sich nicht auf die dämmenden Eigenschaften der Verglasung aus.

Diese Sprossenart wirkt besonders schön bei Häusern im Landhausstil oder restaurierten Gebäuden, welche unter Denkmalschutz stehen. Sie verleihen dem ganzen Gebäude eine außergewöhnliche und historische Optik.

        3. innenliegende Sprossen

Innenliegende Sprossen werden als Sprossengitter innerhalb der Verglasung eingesetzt. Dadurch entfällt die aufwendige Pflege der Sprossenkonstruktion. Eine Besonderheit bei Sprossen, die im Scheibenzwischenraum liegen ist, dass bei 3-fach Fensterglasscheiben sich die Sprosse nur in einem der beiden Zwischenräume der Scheibe befindet.

Heute finden Sprossenfenster überwiegend in der Sanierung  denkmalgeschützter Gebäuden Verwendung und dienen im Neubau eher als Designe Variante. Dabei verleihen sie dem Fenster und dem gesamten Gebäude einen besonderen Ausdruck.

Bei Fensternorm können Sie standardmäßig zwischen innenliegende Sprossen, in der Größe 18mm oder 8mm und aufliegende Sprossen in der Größe 26mm wählen. Natürlich werden wir uns bemühen (fast) jeden anderen Größenwunsch für Sie zu erfüllen.